Orangen Kurkuma Cheesecake

Lasst mich euch mitnehmen auf die Reise in ein buntes, glitzerndes, veganes Universum.
Der neue Online Shop www.cosmic-universe.com ist ein stylischer, moderner Onlineshop mit liebevoll zusammengestellten Produkten, die vegane Mode, Lifestyle und Ernährung umfassen.
Ich darf euch die kommenden Wochen ein paar Produkte aus dem Shop vorstellen und mache dies natürlich auf meine Lieblingsart: In Form von leckeren Rezeptkreationen.
Die Liebe zum Tier spiegelt sich im gesamten Onlineshop wieder. Besonders schön ist, dass 10% des Profits an Tierorganisationen gespendet werden.
Und genau so werde auch ich die Hälfte meiner Kooperationseinnahme spenden. Denn was gibt es schöneres als süße Rezepte zu kreieren und dabei Tieren zu helfen?! :)

Rezept: Orangen Kurkuma Cheesecake

Hier arbeiten wir mit dem fein gemahlenen Bio Kurkuma der Marke „Vegan Skyrider“. Es enthält 5,5% Kurkumin, welches für die wunderschöne, fast schon knallig gelbe Farbe in unserem Cheesecake verantwortlich ist. Außerdem sorgt es für eine leicht würzige, wärmende Note, die herrlich zu Orange und Mandel passt. Gönnt euch dieses feine Kurkuma und traut euch, es nicht nur in der pikanten Küche, sondern auch in Desserts zu verwenden. Ihr werdet es nicht bereuen.

Rezept für ein 25-27cm Cheesecake

Mandel Mürbteig: 300g Mehl, 40g gemahlene Mandeln, 90g Zucker, 5g Backpulver, 100g Margarine, 50g kaltes Wasser

Backform mit Sonnenblumenöl einpinseln.
Mehl, Zucker und Backpulver mischen. Margarine und Wasser einarbeiten. Sobald sich ein knetbarer Teig geformt hat, diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche max. 1cm dünn ausrollen und in die Backform legen. Teigränder andrücken und gegebenenfalls mit einem Messer korrigieren (der Teig sollte an den Rändern gleich hoch sein).
Backform kalt stellen, während die Füllung vorbereitet wird.

Cheesecake Füllung: 600g ungesüßtes Natur-Sojajoghurt, 50g Sonnenblumenöl, Saft und Zesten von 1 Bio-Orange (= ca. 100g Saft), 150g Zucker, 1EL Vanillezucker, ½-1TL Kurkuma Pulver, 60g Maisstärke

Joghurt, Sonnenblumenöl und Orange mischen. Die restlichen Zutaten mit dem Schneebesen unterrühren. Rühren, bis eine klümpchenfreie Masse entsteht.
Diese auf den gekühlten Mürbteigboden gießen. Ca. 35min bei 180° backen.
Ein paar Stellen der Oberfläche sollten dann leicht gebräunt sein. In der Mitte ist das Cheesecake noch etwas wabbelig, verfestigt sich aber beim Abkühlen.

Orangen Curd: 300g Orangensaft, 10g Zucker, 15g Maisstärke, 1TL Ingwer Pulver

Orangensaft in einen Topf gießen. Die restlichen Zutaten mischen und einrühren. Das Ganze unter Rühren aufkochen lassen. Die Masse sollte etwas eindicken und einen schönen Glanz bekommen.
Unter regelmäßigen Rühren auf ca. 50° abkühlen lassen und dann auf die abgekühlte Cheesecake Schicht gießen.

Deko: Orangenscheiben, Zitronenscheiben, Kräuter

Das fertige Cheesecake kalt stellen, bis die Orangen Curd Schicht etwas fester geworden ist.
Vor dem Servieren mit Zitrusscheiben und frischen Kräutern garnieren.

NomNom Tipps

–  Falls ihr eine andere Backform verwendet, in der die Füllung höher ist, kann sich die Backzeit verlängern – erfahrungsgemäß bis zu 15min.
– Wundert euch nicht, wenn eure rohe Cheesecake Füllung trotz Kurkuma noch keine coole gelbe Farbe hat. Diese kommt erst während des Backvorgangs zum Vorschein.
– Falls ihr euch fragt: Curd ist einfach das englische Wort für eine Art dickflüssige Creme bzw. einen dünnflüssigen Pudding. Klassischerweise sehr ei-lastig, aber wir erhalten die Konsistenz dank Stärke.

Bezahlte Kooperation mit Vegan Cosmic Universe

Kommentar verfassen