Kürbis-Ahorn Cookies

In einer herbstlichen Rezept-Reihe darf der Kürbis nicht fehlen! Hier wird er mit leckeren Gewürzen in Cookies verwandelt. Glasiert werden diese mit süßer Ahornglasur.
Hier siehst du wiedermal die vielseitige Einsatzmöglichkeit der Reismilchbasis „Libuni“.

Rezept für 1 Blech vegane Kürbis-Ahorn Cookies

125g geschältes Kürbisfleisch, 180g Weizenmehl, 60g Staubzucker, 3g Backpulver, Prise Zimt, 3g Ingwerpulver (alternativ etwas geriebener Ingwer), 100g kalte Margarine, max. 25g Libuni (pur)

Das Kürbisfleisch in sehr kleine Würfel schneiden und 20 Minuten bei 180° im Backofen garen.

Weizenmehl, Staubzucker, Backpulver, Zimt und Ingwer mischen. Kalte Margarine in Stückchen schneiden und unterkneten. Portionsweise etwas Libuni hinzufügen, bis die Teigmasse nicht mehr bröselt.

Aus dem entstandenen Cookieteig gleich große Portionen abstechen. Diese zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen, auf ein Backpapier setzen und leicht flach drücken. Genügend Abstände zwischen den Keksen lassen, da sie aufgehen.

Die Cookies bei 180° für ca. 15 – 20 Minuten backen. Sie härten beim Abkühlen noch etwas nach.

Ahorn Glasur: 200 – 250g Staubzucker, 12g Ahornsirup, 25g Libuni (pur)

Staubzucker in eine Schale sieben. Ahornsirup und 10g Libuni unterrühren. Falls die Glasur zu dickflüssig ist, die restliche Libuni einrühren.

Die abgekühlten Cookies in die Ahorn Glasur tunken.

Sobald die Glasur getrocknet ist, kannst du die Cookies mit einem Glas Reismilch genießen. :)

NomNom Tipps

* Weitere Herbstrezepte mit Libuni: Streuselkuchen mit Trauben und Walnüssen & Bratapfelschnecken mit Karamellglasur.

Bezahlte Kooperation mit Libuni.
Alle Libuni Links sind Affiliate Links.

Kommentar verfassen