Pina Colada Torte

Sommerzeit ist Cocktailzeit, jipiiie! Und da ich so ziemlich alles gerne in süße essbare Kreationen umwandle, gibt es heute einen meiner Lieblingscocktails in Tortenform für dich: Pina Colada!
Hier finden sich die wichtigsten Zutaten, die diesen Cocktail so exotisch und einmalig machen: Kokos, Ananas und natürlich Rum. Und als ob das alles nicht schon cool genug wäre – diese traumhafte Torte ist natürlich auch rein vegan!

Die Pina Colada Torte kommt übrigens ohne Margarine aus. Ich habe hierfür nämlich zum ersten Mal die vegane Mascarpone Alternative von Schlagfix ausprobiert. Diese ist schön cremig, nicht zu süß uuund sogar palmfettfrei. Eine wunderbare Zutat also auch für veganes Tiramisu. Dennoch wollte ich dir heute etwas Extravaganteres präsentieren.

Also: Viel Freude beim Nachbacken und beim ersten Biss in deinen Cocktail! :D

Wie immer kannst du mir Fotos deiner nachgebackenen Kreationen schicken, die ich dann auf dieser Seite teile. <3

Rezept für eine 20 – 22cm vegane Pina Colada Torte

Kokosteig: 370g Weizenmehl, 250g Kristallzucker, 20g Backpulver, 50g Kokosflocken, 370g Kokosmilch (nicht Kokoscreme!) oder andere Pflanzenmilch, 160g Sonnenbumenöl

Die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Kokosflocken) mischen. Kokosmilch und Sonnenblumenöl mit dem Schneebesen unterrühren. Den entstandenen Kokosteig in eine vorbereitete Backform mit abnehmbaren Rahmen (!) gießen. Bei 180° für ca. 45 Minuten backen.

Den fertigen Kuchen komplett abkühlen lassen. Tortenring abnehmen und den Kuchen in drei gleich dicke Böden schneiden.

Ananas Füllung: 330g Ananasstücke (am besten aus der Dose), 25g Rum, 8g Agar-Agar Pulver

Ananasstücke klein schneiden und mit dem Stabmixer pürieren. Verwende hierfür ein hohes Gefäß, damit du die saftige Ananas nicht in der ganzen Küche verteilst (been there, done that!).
Dieses Ananas Püree mit Rum und Agar-Agar Pulver in einem kleinen Topf vermischen und unter Rühren erhitzen. Sobald die Masse blubbert, von der Hitze nehmen und weiter rühren, bis sie etwas abgekühlt, aber noch nicht zu fest ist.

Den untersten Kokosboden zurück in den Tortenring setzen und die Ananas Füllung gleichmäßig darüber verteilen. Den zweiten Kokosboden darauf setzen und das Ganze kalt stellen, während du die Mascarpone Creme zubereitest.

Ananas-Mascarpone Creme: 500g vegane Mascarpone (z.B. von Schlagfix), 230g Ananassaft (auch gerne den aus der Dose), 40g Maisstärke, 70g Kristallzucker

Die vegane Mascarpone mit dem Handmixer schaumig schlagen.

Ananassaft mit Maisstärke und Zucker verrühren und erhitzen. Unter ständigem Rühren so lange aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit andickt und Puddingkonsistenz annimmt. Diesen Pudding dann in eine Schüssel umfüllen und im kalten Wasserbad kalt rühren, bis er komplett abgekühlt ist.

Den abgekühlten Ananaspudding unter die geschlagene Mascarpone mixen.

Die geschichteten Kokosböden aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Schicht der Ananas-Mascarpone Creme bestreichen. Den letzten Kokosboden darauf setzen und leicht andrücken.
Die Torte nochmals kalt stellen – 30 Minuten im Kühlschrank oder 15 Minuten im Tiefkühler. Die Mascarpone Creme musst du währenddessen nicht kalt stellen, sonst könnte sie zu fest werden.

Deko: Kokosflocken, Ananas, Cocktail Kirschen aus dem Glas

Die gut gekühlte Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den Tortenring abheben. Die hübsche Schichttorte mit der restlichen Ananas-Mascarpone Creme einstreichen.
Danach die komplette Torte großzügig mit Kokosflocken eindecken (btw: wie man Torten am besten mit Dekostreusel eindeckt, lernst du in meinen Backkursen :)).
Vor dem Servieren kannst du die Torte noch mit frischen Ananasscheiben und Cocktailkirschen garnieren.

NomNom Tipps

* Wenn die vegane Mascarpone bei dir nicht erhältlich ist, kannst du sie durch vegane Margarine ersetzen.
* Für die Fotos habe ich eine 25cm große Pina Colada Torte gebacken. Möchtest du ebenfalls eine so große Torte zaubern, verdopple einfach die Mengenangaben der Zutaten.
* Lust auf noch mehr Kokos? Folge mir zum Rezept für vegane Kokos-Reisküchlein mit Mangosauce!

NomNom Crowd

Hast du dieses Rezept nachgebacken? Schick mir ein Foto deiner Kreation und werde Teil der Galerie!

claudia

Alle Amazon Links sind Affiliate Links.

Rezept & Fotos Copyright Melanie Kröpfl

Kommentar verfassen