Osterpinze

Wieder ein neues Rezept, das zeigt: Ostern geht auch ganz ohne Eier! Vegane Osterpinze gehört zum jährlichen Osterfrühstück dazu. Sie ist mit Pflanzenmargarine, hausgemachter Marmelade oder pur ein Genuss. Es soll ja auch Leute geben, die sie pikant kombiniert verspeisen. Ich gehöre nicht dazu. :D
Wenn du das Rezept für meine Pinze ausprobierst, markiere mich auf deinem Foto, damit ich es hier am Blog teilen kann (IG: nomnom_melli, FB: nomnonveganbakery). ♥

Hefeteig/Germteig: 500g Weizenmehl, 1 Päckchen (= ca. 9g) Trockenhefe, 60g Zucker, Prise Salz, Schale von 1/2 Bio-Zitrone, 120ml Sonnenblumenöl, 300ml lauwarmes Wasser

Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz und Zitronenschale vermischen. Sonnenblumenöl und Wasser einarbeiten. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ich stelle den Hefeteig meistens per Hand her, aber mit einer Küchenmaschine wird das Endergebnis noch zarter.
Dann den fertigen Teig abdecken und 1 – 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich das Teigvolumen mehr als verdoppelt hat.

Den aufgegangenen Teig teilen: Für kleinere Pinzen in 4 Portionen, für sehr große Pinzen in 2 Portionen teilen. Ich habe mich für 2 kleine und ein großes Stück entschieden. :) Die Teigportionen zu Kugeln formen. Darauf achten, dass keine Risse entstehen und die Teiglinge eine schöne glatte Oberfläche haben. Diese auf Backpapier oder eine bemehlte Fläche setzen und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Du siehst unten auf den Fotos, wie ordentlich die Hefe dann nochmals arbeitet.

Am Schluss kommt noch das typische Merkmal für die Osterpinze – das X. Jedes Stück wird mit einer Schere oder einem scharfen Messer eingeritzt.
Dann die Oberfläche mit Pflanzenmilch bestreichen und bei 180° ca. 25 Minuten goldbraun backen. Je größer deine Pinzen, umso länger benötigen sie klarerweise.

NomNom Tipps

* Statt Trockengerm kannst du pro 500g Mehl auch einen frischen Germwürfel verwenden.
* Mehr vegane Osterrezepte? Hier entlang zu Karottenkuchen, Baisernester und Eierlikör.

NomNom Crowd

Kommentar verfassen