Vegane Schokoladentorte / Vegan Chocolate Cake

Bei dieser Torte wird dir niemand glauben, dass sie vegan ist. Der Teig ist soo schön locker und das Frosting cremig und zart. Alle werden im Schokoladenhimmel sein!
Noch dazu ist die Torte sojafrei und auf Wunsch nussfrei (wenn du statt der Mandelmilch z.B. Hafermilch verwendest).
Ein weiterer Vorteil, den ich am veganen Backen liebe, ist, dass es so flott und einfach geht. Der Schokoteig ist innerhalb weniger Minuten zusammengerührt und kann in den Ofen. Keine Eier trennen, keine Butter schaumig schlagen, keine Schokolade schmelzen. Und ohne der Schokocreme wird aus diesem Teig auch ein simpler, leckerer Schokokuchen.
Trotzdem rate ich dir, die Creme nicht wegzulassen. Warum? Nach dem Kosten wirst du es wissen! :)

Rezept für eine 20cm Backform

Schokoboden: 250g Mehl, 150g Zucker, 10g Backpulver, 30g Kakaopulver, 100g Sonnenblumenöl, 250g Mandelmilch

Die Backform einfetten und bemehlen.
Trockene Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao) mischen. Flüssige Zutaten (Sonnenblumenöl, Mandelmilch) mischen und diese unter die trockenen rühren. Den fertigen Teig in die vorbereitete Form gießen und 45 – 50 Minuten bei 180°C backen.

blog-schokotorte (8)

Schokocreme: 400g vegane Zartbitterschokolade, 200g Mandelmilch

Mandelmilch mit Zartbitterschokolade sanft erhitzen.
Sobald die Schokolade zu Schmelzen beginnt, den Topf von der Hitze nehmen. Masse rühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat.
Die Schokocreme ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Währendessen ab und zu durchrühren.
Die Creme sollte dann noch gut streichfähig, aber nicht mehr zu flüssig sein.

Den abgekühlten Schokoboden in zwei Böden schneiden. Mit der Schokocreme füllen und komplett einstreichen.

NomNom Tipps

* Die Pflanzenmilch für den Kuchenteig kannst du durch jegliche Sorte ersetzen – sogar durch Leitungswasser.
* Für eine größere Torte (24 – 26cm) einfach die Menge verdoppeln.
* Sollte dir die Schokocreme zu hart werden, kannst du sie erneut erwärmen und auf Wunschkonsistenz abkühlen lassen.

NomNom Crowd

Hast du dieses Rezept nachgebacken? Schick mir ein Foto deiner Kreation und werde Teil der Galerie!

7 Comments »

  1. Pingback: NomNom by Melli
  2. Oh mein Gott, ich bin im Tortenhimmel gelandet. 2/3 des Boden der Schokotorte in der 16er Form gebacken und mit 1/2 Menge der Galaxycreme (mit 2 EL Kakao extra) gefüllt und eingestrichen. Ein Traum in Schokolade 🍫 🤤. Danke für das Rezept

  3. Hat leider gar nicht geklappt mit der Creme. Die hat sich zersetzt und jetzt hab ich hier für viel Geld so flüssige pampe auf dem Kuchen. Und überall flüssiges Fett aus der Schokolade nehme ich an.
    Voll schade, woran kann das liegen?

    Meine erste Vegane Torte und es klappt nicht , das ist so frustrierend.

    🙁
    Grüße
    Lisa

    • Ohjeee, schade, Lisa!
      Das kann verschiedene Ursachen haben.
      – Eventuell wurde die Schokolade zu hoch erhitzt (dann bekommt sie gern eine komische Konsistenz).
      – Oder die Milchsorte ist zu wässrig und verbindet sich deswegen nicht gut mit dem Fett der Schokolade.
      – Falls sich die Milch-Schoki-Menge schon beim Erhitzen nicht gut verbindet, rühren rühren rühren, am besten mit dem Schneebesen.

Kommentar verfassen